Historischer Verein Wechselland

Der Historische Verein Wechselland (HVW) wurde 2014 gegründet und versteht sich als gemeindeübergreifendes (regionales) Organ der systematischen Dokumentation, der Erforschung (etwa durch die Umsetzung von Projekten) und der Vertextung der Geschichte des Wechsellandes. Daneben sieht sich der Verein aber auch als ...

  • Servicestelle für Gemeinden und Personen bei Fragen zu historischen Belangen
  • Archiv für Dokumente, Fotos und Texten mit historischer Relevanz

Nachruf auf Josefa Jahrmann (1955-2023)

Josefa „Peperl“ Jahrmann wurde 1955 geboren und wuchs am elterlichen Bauernhof vulgo Neubauer als älteste von vier Schwestern auf. Nach der Matura absolvierte sie eine Lehrer-Ausbildung. Schließlich kam sie 1981 zur Volksschule Pinggau und war als mobile Sprachheilpädagogin bis 2012 tätig. 

 

Nach dem Ausscheiden aus dem Schuldienst war sie, aufgrund ihres Interesses an der Geschichte, Wegbegleiterin in der Gründungsphase des Historischen Vereins Wechselland. Von der Gründung im Jänner 2014 bis 2017 war sie Finanzreferentin im Vorstand des Historischen Vereins Wechselland, von 2017 bis 2020 hatte sie die Funktion der Finanzreferent-Stellvertreterin inne. 2020 schied sie aus dem Vorstand aus, übernahm aber noch die Rechnungsprüfung in der Periode 2020-2023. 

 

Peperl galt im Verein und darüber hinaus als belesen; kein Ereignis aus der Geschichte des Wechsellandes oder der Stadt Friedberg war ihr unbekannt. Sie interessierte sich besonders für Zeitgeschichte und trotz ihrer Krankheit, die sie die letzten Jahre prägten, vermittelte sie zahlreiche Kontakte zu Zeitzeugen und Zeitzeuginnen zur Kriegszeit und stellte dem Verein viele von ihr gesammelten Dokumente, Tagebücher, Postkarten usw. zur Verfügung. Im Vorstand wirkte sie an sämtlichen Entscheidungen mit, um die Aufarbeitung der Geschichte des Wechsellandes voranzutreiben. 

 

Anfang Dezember 2023 verstarb Josefa Jahrmann überraschend im Krankenhaus. Wir, der Historische Verein Wechselland, verlieren eine engagierte und liebenswürdige Vereinskollegin. 

 

Peperl wird uns immer in Erinnerung bleiben. Ruhe in Frieden!

 

Publikationen

Der HVW publiziert unregelmäßig Bücher oder anderweitige Unterlagen zur Geschichte des Wechsellandes.

HVW auf FaceBook

Vernetzen Sie sich mit uns auf den Sozialen Medien!


Historischer Weitwanderweg Wechselland

Unser Projekt Historischer Weitwanderweg Wechselland (HWW) wurde 2016/17 als LEADER-Projekt und 2020-2022 als Kooperationsprojekt mit den Gemeinden umgesetzt. Ziel des Vorhabens ist es, die die gemeinsame Geschichtes des Wechsellandes als Wandererlebnis aufzubereiten! Sämtliche HWW-Wander, HWW-Radrouten und HWW-Stationen sowie zusätzliche Informationen befinden sich seit März/April 2019 auch auf der Plattform outdooractive und in der im September 2021 erschienenen Wechselland-Wanderkarte.

 

Auskünfte & Anfragen:

 

Projekt-Website


HWW auf der Wechselland-Wanderkarte

Auf der im September 2021 erschienenen Wechselland-Wanderkarte sind sämtliche HWW-Stationen verzeichnet.

 

 

 

Die Wanderkarte ist auf den meisten Gemeindeämtern des steirisch-niederösterreichischen Wechsellandes sowie in den beiden Tourismusbüros erhältlich:

 

Tourismusverband Oststeiermark

Geschäftsstelle Friedberg - Wechselland Steiermark

Hauptplatz 20

8240 Friedberg

Anja Reichenbäck

Tel. 03339 / 25 110-17

E-Mail: wechselland@oststeiermark.com 

 

Tourismusverband Wiener Alpen

Geschäftsstelle Mönichkirchen - Wechselland Niederösterreich

Mönichkirchen 18

2872 Mönichkirchen

Mag. Yvonne Irsay

Tel. 0676 / 7053002

Tel. 02649 / 20925-76

E-Mail: erlebnisregion@wechselland.info 

Download HWW-Info-Folder

Download
HWW-Info-Folder_2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.7 MB

HWW auf outdooractive


Aufrufe

Wir, der Historische Verein Wechselland, bitten die Bevölkerung des Wechsellandes um Mithilfe und um Kontaktaufnahme bei den folgenden Aufrufen!

Gesucht: Informationen zu Gefallenen aus dem Wechselland

Wir suchen Informationen zu Gefallenen aber auch zu Ziviltoten des Ersten und Zweiten Weltkriegs aus dem Wechselland. Wir möchten soviel wie möglich über diese Verstorbenen herausfinden. Die wichtigsten Informationen sind: Foto, Geburtsdatum, familiäre Zugehörigkeit bzw. Wohnadresse, Zugehörigkeit zu militärischen Truppenteilen, Ort und Zeit des Todes bzw. des Verschwindens („Vermisste“).  Falls Sie Informationen (z.b. Andachtsbild) zu den einzelnen Gefallenen haben, etwa weil Sie mit demjenigen Soldaten verwandt sind, dann bitten wir Sie, sich mit uns jederzeit in Verbindung zu setzen.


Gesucht: Zeitzeug*innen aus dem Wechselland

Wir suchen Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die bereit sind, über ihre Erlebnisse und Erfahrungen zu den wichtigen Zäsuren (1918, 1934, 1938, 1945, Besatzungszeit und 1955) zu erzählen. Falls Sie eine solche Person (etwa Jahrgang 1935 oder älter) sind oder eine solche Person kennen, dann bittet der Historische Verein Wechselland Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzen. Langfristig ist geplant, diese Erinnerungen - auch in anonymisierter Form - in Buchform zu publizieren.


Gesucht: Dokumente Kriegs-/Besatzungszeit

Wir suchen Materialien, Ton- und Filmaufnahmen, Fotos (zb mit sowjetischen/britischen Soldaten), Kriegstagebücher, verschriftlichte Notizen (z.B. Kriegsgefangenschaft), Dokumente sowie auch Erinnerungen von Kindern über Erlebnisse ihrer Eltern/Großeltern aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.


Gesucht: Sagen aus dem Wechselland

Im Wechselland existieren - nach Durchsicht von Gemeindechroniken, Schulchroniken, Sagensammlungen etc. - mehr als 125 Sagen, die durch den Historischen Verein Wechselland gesammelt werden und in Buchform erscheinen sind. Dennoch suchen wir auch weiterhin Sagen aus dem Wechselland, die beispielsweise nur mündlich vorhanden sind.


Gesucht: Sport im Wechselland

Wir suchen Materialien, Ton- und Filmaufnahmen, Fotos, Chroniken, verschriftlichte Notizen, Dokumente sowie auch Erinnerungen über Sport und sportliche Aktivitäten im Wechselland.

 


Gesucht: Informationen zu 1921

Falls Sie Fotografien/Informationen zu den Auswirkungen des Anschlusses des Burgenlandes 1921 auf das Wechselland besitzen, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme. 


Kornel Hoffmann

Der Historische Verein Wechselland unterstützt das Anliegen in Mönichkirchen zu erinnern / zu gedenken an das jüdische Leben in Mönichkirchen

in Form eines Erinnerungsortes im Ortsgebiet von Mönichkirchen auf Gemeindegrund von allen Opfer und Opfergruppen der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft mit Bezug zu Mönichkirchen sind bisher drei Shoah Opfer namentlich recherchiert und bekannt:

  • Kornel Hoffmann – geboren 1881 in Oroszlany (Ungarn); er war in den 1920er und 1930er Jahren Gründer der 1. Skischule in Mönichkirchen, deren Inhaber und Betreiber, weiters u.a. als Tennislehrer in Mönichkirchen tätig. Kornel Hoffmann wurde, weil er Jude war, 1942 vom Aspangbahnhof (Wien) deportiert und in der Tötungsstätte Maly Trostinec (Minsk, Belarus/Weißrussland) nach Ankunft sofort ermordet.
  • Henriette Amelie „Lilly“ Lieser – geboren 1875 in Wien – ermordet  1943 im KZ Ausschwitz (Polen) weil sie Jüdin war. Sie hatte Grundbesitz in Mönichkirchen.
  • Grete De Francesco, geb. Weissenstein – geboren 1893 in Wien – ermordet 1945 im KZ Ravensbrück (Deutschland) weil sie Jüdin war. Sie hatte Grundbesitz in Mönichkirchen.

Kontakt zur Initiative JLM - Initiative Jüdisches Leben in Mönichkirchen (vormals Initiative GKH - Initiative Gedenkstätte Kornel Hoffmann):

  • Peter Halpern: Initiator und Sprecher der Initiative / 0660 201 29 06 / peter.hn@gmx.at
Download
Kornel Hoffmann - Kurzbiographie
Hofmann, Kornell - Kurzbiographie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.3 KB
Download
Prof. Anton Eder über Kornel Hoffmann
was Prof Eder erzählt hat.pdf
Adobe Acrobat Dokument 77.6 KB
Download
Kornel Hoffmann - Leben
Hofmann, Kornel - Leben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 223.3 KB

Historischer

Weitwanderweg

Wechselland

www.wechsel-wandern.at

WhatsApp

0664 / 400 27 17

Dr. Andreas Salmhofer

Obmann

 

0664 / 400 27 17

info@geschichte-wechselland.at


Beteiligte Wechsellandgemeinden

Der HVW dankt den Gemeinden für die Unterstützung!

Kooperationspartner

Der HVW dankt den Kooperationspartnern für die Unterstützung!


Wir danken unseren Sponsoren 2020-2023